Grüner Star? Unser Vorsorge-Check schafft Sicherheit.

Jede Augenkrankheit hat ihre spezifischen Symptome. Diese frühzeitig zu erkennen ist zum einen nicht einfach, und zum andern kommen die meisten Menschen erst gar nicht auf die Idee, von der schleichenden Krankheit vielleicht einmal betroffen zu sein. Grüner Star ist heimtückisch, weil er sich über lange Zeit hinweg nur sehr langsam entwickelt, ohne dass Betroffene überhaupt etwas bemerken. Darum empfehlen wir unsere augenoptischen Vorsorgeuntersuchungen ab dem mittleren Alter regelmässig durch unsere Spezialisten durchführen zu lassen. Wir können dabei Ungereimtheiten erkennen und so frühzeitig bei Bedarf den Augenarzt einschalten.

Ein Beispiel: Max B. geht in seinem Beruf als Bauingenieur voll auf. Dabei achtet er ziemlich gut auf seine Work-Life-Balance. Ein jährlicher Check beim Arzt vermittelt dem 46-jährigen Familienvater das gute Gefühl, der Gesundheit nachhaltig Sorge zu tragen. Das ist ihm auch wichtig, weil Bluthochdruck in seiner Familie erbbelastet ist und er diese unsichtbare Gefahr auf dem Radar haben will. An die Augengesundheit hat er bis jetzt noch nicht gedacht. Er merkt zwar langsam, dass seine Sehkraft nachlässt und seine Augen oft tränen, aber an eine Augenkrankheit denkt er nicht, da ihm ja nichts wehtut.

Grüner Star – die schleichende Augenkrankheit

Max weiss, dass sich gewisse Augenkrankheiten, ähnlich wie Bluthochdruck, über Jahre hinweg schleichend entwickeln, doch er hat eben auch die Einstellung, dass er dies dann schon merkt. Leider täuscht er sich dabei, wenn es um Grünen Star geht. Im Anfangsstadium bemerken Betroffene in der Regel nichts. Deshalb bieten wir im Rahmen unserer augenoptischen Vorsorgeuntersuchungen die Früherkennung von Grünem oder Grauem Star und anderen Augenkrankheiten an. Unsere Experten sind mit ihren Instrumenten in der Lage, Ungereimtheiten zu erkennen und rechtzeitig den Augenarzt beizuziehen. Ihr enormes Wissen haben sie sich an der Fachhochschule erworben.

Eine Vorsorgeuntersuchung schafft Sicherheit

Der erfolgreiche Check bei unseren Optometristinnen und Optometristen war für Max eine Entlastung. Er konnte sofort vorbeikommen und wusste innerhalb einer Stunde, was Sache ist. Ähnlich erleben es viele Leute, die bei uns den Vorsorge-Check machen. Die meisten von ihnen sind erleichtert und erstaunt darüber, wie gut und einfach die Untersuchung vonstatten ging. In den meisten Fällen zeigt sich, dass mit den Augen alles in Ordnung ist. Und Betroffene, deren Resultate ausserhalb der Altersnorm liegen, verweisen wir direkt an den Augenarzt des Vertrauens für detaillierte, medizinische Abklärungen.

Unsere Optometrie-Profis klären auf

Grüner Star ist weltweit Erblindungsursache Nr. 1. Die Augenkrankheit tritt zwar in der Regel erst ab 40 Jahren auf. Doch eine Augenuntersuchung macht in jedem Alter absolut Sinn. Denn je früher eine Vorsorgeuntersuchung gemacht wird, desto besser lassen sich später allfällige Veränderungen am Auge erkennen. Das frühzeitige Erkennen und die gezielte Behandlung durch den Augenarzt tragen massgeblich zu besseren Krankheitsverläufen bei. Haben Sie Fragen zu Augenkrankheiten wie Grüner Star, Grauer Star oder altersbedingter Makula Degeneration (AMD)? Anruf oder E-Mail genügt.